Kraken stellt den ehemaligen CoinDesk-Redakteur Pete Rizzo in die Content-Abteilung ein


Pete Rizzo, ehemaliger Chefredakteur der führenden Krypto-Nachrichtenagentur CoinDesk, hat eine neue Position bei der Kryptowährungsbörse Kraken angetreten.

Laut einer Ankündigung von Kraken vom 15. Januar wird Rizzos neue Rolle als Editor-at-Large die Verantwortung für die Produktion von Inhalten für die neuen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens übernehmen.

Abfahrt von CoinDesk und die neue Rolle

In Bezug auf die Verlagerung von Positionen sagte Rizzo: "Zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere wollte ich die Möglichkeit haben, mit einem größeren Team zusammenzuarbeiten, das versucht, Benutzer zu gewinnen und Leute für Bitcoin und Kryptowährung zu interessieren."

Rizzo, der CoinDesk im September verlassen hatte, war seit 6 Jahren maßgeblich an der Redaktion des Unternehmens beteiligt.

Die damaligen Berichte bezogen sich auf den Umzug von CoinDesk in den Hauptsitz der Digital Currency Group der Muttergesellschaft. Dieser umstrittene Schritt, den Rizzo und andere befürchten, würde die Integrität und das Ansehen der Redaktion beeinträchtigen. Andere Quellen berichteten, dass Rizzo wegen längerfristiger Probleme mit seiner Führung entlassen wurde.

Krakens Expansion

Krakens Ankündigung der Einstellung von Rizzo deutet auf eine Erweiterung der bestehenden Content-Produktion hin – im Anschluss an ein breiteres globales Wachstum in verschiedenen Abteilungen des in den USA ansässigen Unternehmens.

Erst gestern berichtete Cointelegraph über Krakens Übernahme von Bit Trade, Australiens ältester Krypto-Börse. Im vergangenen Monat kaufte Kraken den außerbörslichen Handelsschalter von Circle. Im März 2019 gab Kraken eine Reihe von hochrangigen Mitarbeitern bekannt, darunter Matt Mason – ehemals Chief Content Officer bei BitTorrent – als Chief Marketing Officer.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Aufnahme von Rizzo in das Team die Präsenz von Kraken in der Presse verstärkt und ob diese Einstellung auf eine wichtige Initiative in der Marketing- und Content-Strategie des Unternehmens hindeutet.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatte Kraken nicht auf die Bitte von Cointelegraph um Stellungnahme geantwortet. Dieser Artikel wird in Erwartung einer Antwort aktualisiert.

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

Werbung: Immobilienmakler HeidelbergMakler Heidelberg

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close