PODCAST: Meltem Demirors auf den 3 Dingen, die Bitcoin darstellt


"Lassen Sie uns das ein wenig entwirren", sagt Meltem Demirors, der Chief Strategy Officer von CoinShares. "Bitcoin repräsentiert drei verschiedene Dinge."

In dieser Folge von Bitcoin Macro spricht eine der produktivsten Stimmen im Raum mit CoinDesk-Strategiechef Nolan Bauerle über Bitcoin als Software, als „supranationales globales Kommunikationsnetzwerk“ und als Aktivposten.

"Für traditionelle Anleger ist es eine Art herausforderndes Paradigma, wenn diese drei Dinge zusammengehören", erklärte Demirors.

Das Gespräch findet vor dem Auftritt von Demirors auf der CoinDesk-Konferenz Invest: NYC am Dienstag, dem 12. November statt. In der Popup-Podcast-Reihe Bitcoin Macro werden Referenten und Themen der Veranstaltung vorgestellt, die sich mit der aktuellen Rolle von Bitcoin im globalen Finanzsystem befassen.

Im Podcast spricht Demirors mit Bauerle über:

  • Warum Krypto für die Menschen im Weltraum allumfassend ist, registriert sich für die meisten Investoren jedoch kaum.
  • Warum Waage in vielerlei Hinsicht das Gegenteil von Bitcoin ist.
  • Warum der US-Dollar in Krisengebieten nach wie vor das begehrteste Kapital ist und warum Bildung eines Tages der Schlüssel zum Bitcoin ist, der diese Rolle spielt.
  • Warum Spekulation ein Tor für eine tiefere Beschäftigung mit Bitcoin ist.
  • Wie die globale „Jagd nach Erträgen“ die Bitcoin-Erzählung prägt.
  • Die "Future Fetish" -Ära der Blockchain-Entwicklung.
  • Warum die Vorstellung von Bitcoin als "unreguliert" nicht ganz richtig ist.
  • Die neuen Kämpfe um die digitalen Währungen der Zentralbank.
  • Warum die interessanteste Metrik im Kryptoraum der Anteil von Bitcoin ist, der von Drittinstitutionen gehalten wird.

Hören Sie sich den Podcast hier an oder lesen Sie das gesamte Transkript unten.


Nolan Bauerle: (00:09)

Willkommen bei Bitcoin Macro, einem Popup-Podcast, der im Rahmen der CoinDesk: Invest New York-Konferenz im November produziert wurde. Ich bin Ihr Gastgeber Nolan Bauerle. Sowohl der Podcast als auch die Veranstaltung untersuchen die Schnittstelle zwischen Bitcoin und der globalen Makroökonomie mit Perspektiven einiger führender Denker in den Bereichen Finanzen, Kryptografie und darüber hinaus.

Nolan Bauerle: (00:29)

Ich freue mich, heute von Meltem Demirors begleitet zu werden, einer der bekanntesten Personen in Crypto, das ist sicher. Meltem gibt es schon seit langer Zeit, hat sich jedoch mit ihrem erstaunlichen Zeugnis in einem Kongresskomitee im vergangenen Sommer in Bezug auf das gesamte Libra-Angebot zu einer internationalen Bekanntheit entwickelt. Die Leute, die lange Zeit in Kryptowährungen gearbeitet haben, waren sich immer der Brillanz von Meltem bewusst und sie war so freundlich, sich uns für den heutigen Podcast anzuschließen.

Nolan Bauerle: (01.05)

Dieser Podcast versucht wirklich, den Platz von Bitcoin in der heutigen Welt zu beleuchten und gibt einen Vorgeschmack auf die Art von Inhalten, auf die wir uns am 12. November in New York City bei Invest konzentrieren werden. Also, Meltem, danke, dass Sie zu mir gekommen sind.

Meltem Demirors: (01:21)

Vielen Dank, dass du mich hast, Nolan. Das war so ein wunderschönes Intro. Ich habe das Gefühl, ich würde mich freuen, wenn Sie mich die ganze Zeit vorstellen.

Nolan Bauerle: (01:32)

[inaudible 00:01:32]. Ich hatte das Glück, Sie jetzt schon eine ganze Weile zu kennen.

Meltem Demirors: (01:35)

Ich weiß. Wir haben uns vor langer Zeit getroffen.

Nolan Bauerle: (01:37)

Zu sehen, wie Sie all diese Fähigkeiten gesammelt haben, um Ihre Ideen auf der globalen Bühne zum Leuchten zu bringen, war ein wahrer Genuss, und ich bin froh, Sie an diesem Tag sogar im Zug von Washington zurück getroffen zu haben.

Meltem Demirors: (01:49)

Stimmt. Ich glaube, ich habe ein Bud Light genossen.

Nolan Bauerle: (01:57)

Du hast es definitiv verdient. Du hast es definitiv verdient. Also lasst uns gleich einsteigen. Wir sprechen heute über Bitcoin in der Welt und die erste Frage, die ich wirklich habe, ist, ob Sie Bitcoin als echtes Makro-Asset sehen oder nicht. Ist es da? Ist es in der Hauptbühne? Ist es irgendwo in der Nebenbühne? Ist es in den Flügeln? Oder kann man sich das heute wirklich als Makro vorstellen?

Meltem Demirors: (02:19)

Ich denke, für die meisten Menschen auf der Welt, insbesondere in der Welt des Investierens und Finanzierens, sind Bitcoin- und Krypto-Assets noch kein Asset, über das sie nachdenken. Es handelt sich um eine sehr kleine Anlageklasse. Derzeit sind es etwa 200 bis 250 Milliarden. Das ist sehr klein, und daher verursachen die meisten Anleger, die Kapital in Höhe von 5 bis 10 Millionen Dollar in die Medaille investieren möchten, eine Menge Kursbewegungen, und es gibt heute keine wirklich effizienten Möglichkeiten, dies zu tun. Ich denke, das ist eine Sorge.

Meltem Demirors: (02:55)

Ich denke, das andere Stück, über das man auf Makroebene nachdenken sollte, das wirklich relevant ist, sind Makroinvestoren, die die Welt im Kontext spezifischer Vermögenswerte auf Märkten definieren, und ich denke, als Investor sehen Sie sich Staatsschulden an, und Sie sehen Schulden generell als Anlageklasse, Unternehmensschuldfonds, man betrachtet Aktien und dann werfen viele Leute gerne Krypto in die Kategorie Alternativen. Alternativen sind ein wachsender Teil der Investmentwelt, und ich denke, dass es für viele Anleger eine Herausforderung ist, selbst im alternativen Bereich wirklich herauszufinden, wo Bitcoin hineinpasst.

Meltem Demirors: (03:38)

Ich denke, die große Herausforderung für die Menschen in unserer Branche besteht darin, über Bitcoin als Anlageklasse zu sprechen, denn wir leben, atmen, essen und schlafen jeden Tag kryptografisch und zwar in unserem kleinen Teil der Welt Bitcoin fühlt sich wie das große Kapital an, aber ich denke ehrlich gesagt, dass die meisten Investoren Bitcoin nicht wirklich im Bewusstsein haben und wenn es viel zu früh ist und wenn irgendetwas passiert, wird der Ort bekannt, wenn dies über ihre PA oder ihr persönliches Konto geschieht, sicherlich nicht über ihr Firma oder deren Fonds, und ich glaube nicht, dass sich das in naher Zukunft ändern wird, und darüber können wir auch mehr sprechen.

Nolan Bauerle: (04:20)

In der Praxis ist es also noch nicht so weit. Wenn es in dieser Art von Makro-Ebene die Merkmale gäbe, die es definieren würden, der Aspekt, der es vorantreiben würde, können wir meiner Meinung nach sogar auf einige Ihrer Aussagen zurückgreifen, die Sie im Juli in Washington gemacht haben. In diesem Zeugnis, glaube ich, haben Sie Facebook gesehen, was beinahe bedrohlich war, kein Nationalstaat, aber es nahm bestimmte Kräfte an. Es übernahm bestimmte Aufgaben, die wir normalerweise einem Nationalstaat vorschreiben würden, und es hieß, wir würden dieses private Geld ausgeben, was natürlich dazu beitrug, dass alle wieder auf die Beine kamen.

Nolan Bauerle: (04:58)

Ich denke, eines der Dinge, die an Ihrem Zeugnis bemerkenswert waren, ist, dass Sie gezeigt haben, dass Bitcoin nicht dieselben Herausforderungen vorgeschlagen hat, aber gleichzeitig kohärent schafft, was einer digitalen Gerichtsbarkeit gleichkommt, und vielleicht die Grundlage dafür bildet Art von Makro-Vermögenswerten, die Grundlage für eine wichtige Geldmenge, eine harte Geldmenge.

Meltem Demirors: (05:25)

Lassen Sie uns das ein wenig entwirren. Ich denke also, was eine Herausforderung ist, wenn wir über Bitcoin sprechen, ist im Gegensatz zu Schulden oder Aktien, dass Bitcoin drei verschiedene Dinge darstellt. Bitcoin ist Technologie im Kontext des Bitcoin-Protokolls, bei dem es sich um Open-Source-Code handelt. Open-Source-Software ist seit langem ein Teil unserer Welt, und Open-Source wird meiner Meinung nach zunehmend als investierbare Kategorie akzeptiert die Venture-Welt und darüber hinaus. Und so ist Bitcoin im Kern das Bitcoin-Protokoll.

Meltem Demirors: (05:56)

Bitcoin ist ein Netzwerk, und was hier interessant ist, ist, dass Bitcoin ein supranationales globales Kommunikationsnetzwerk ist. Es gibt also Zehntausende von Geräten auf der ganzen Welt, unabhängig davon, ob Personen Minderjährige oder nur vollständige Knoten ausführen Geräte, die das Bitcoin-Ledger verwalten und die ungültigmachenden Transaktionen ausführen und die Integrität des Ledgers aufrechterhalten, sodass das Bitcoin-Netzwerk physischer Natur ist.

Meltem Demirors: (06:26)

Und schließlich haben Sie Bitcoin für den Vermögenswert. Was ich hier interessant finde, ist für traditionelle Anleger ein herausforderndes Paradigma, wenn diese drei Dinge zusammengehören. Wenn Sie also sehen, dass sich die Leute Bitcoin ansehen, werden sie im Kontext der Software-Infrastruktur über Bitcoins sprechen. Sie werden Leute über Bitcoin im Kontext einer Ware sprechen hören, weil es in seinem Kopf digital produziert wird, so wie wir es uns vorstellen, Dinge wie Gold und Öl zu produzieren und abzubauen, die theoretisch nur begrenzt verfügbar sind.

Meltem Demirors: (06:57)

Und dann haben Sie Leute, die darüber im Kontext der Währung, des harten Geldes sprechen. Was ich an Libra interessant finde, sind die Libra-Stile selbst als Kryptowährung, aber der eigentliche Punkt, den ich im Kongress ansprechen wollte, ist, dass jeder irgendetwas als Kryptowährung bezeichnen kann, aber das macht es nicht so. Was an Bitcoin interessant ist, ist anders als eine Ware, anders als eine Anleihe, anders als eine Aktien-Bitcoin, die nur aus der Nachfrage besteht.

Meltem Demirors: (07:25)

Und so ist es in dieser Hinsicht ein bisschen einzigartig. Es hat keine Körperlichkeit, was meiner Meinung nach Teil des umfassenderen Gesprächs über die Entwicklung von hochkörperlich zu dem ist, wo wir uns zunehmend digital engagieren. Das ist also für die Menschen schwer zu begreifen. Es passt nicht unbedingt zu den Konstrukten, die wir für Vermögenswerte in unserer Welt haben, auch Vermögenswerte, die zum Teil dematerialisiert wurden, wie Aktien, die gehandelt werden. Wissen Sie, sie haben immer noch ein physisches Aktienzertifikat, das irgendwo ist.

Meltem Demirors: (07:53)

Und dann denke ich, die andere interessante Komponente ist, wenn wir uns ansehen, woraus die Waage besteht und was sie zu tun vorschlägt, es ist wirklich nur ein gepooltes Anlageinstrument, bei dem das Interesse an den Gebühren dem Verband zufällt. Ich denke, es ist eine interessante Reihe von Entscheidungen, die Facebook getroffen hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, warum sie dies für den besten Ansatz hielten, aber ich denke, wenn Sie die Absicht der Waage betrachten, handelt es sich um einen Kapitalpool. Sie nehmen Geld von Leuten, die die Token kaufen, Sie setzen es in Währungen und zinstragende Instrumente um, und wir halten es, und dann verteilen wir das plus Transaktionsgebühren an Leute, die an diesem Privatgeschäft teilnehmen geschlossene Art von Gruppe namens Libra Association.

Meltem Demirors: (08:37)

Für mich ist das eine Art Antithese zu Bitcoin. Daher bestand mein einziges Ziel im Zeugnis darin, klar zu stellen, dass Bitcoin keine Waage ist, Bitcoin von jeder anderen Kryptowährung getrennt und verschieden ist und Funktionen aufweist, die es unglaublich einzigartig machen. Und Waage und viele andere Dinge sind in der Tat keine Kryptowährungen. Die Sprache ist sehr vieldeutig, aber mit Sicherheit wird es immer wichtiger, genau zu definieren, wie wir diese Begriffe verwenden, insbesondere für Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger, die versuchen zu verstehen, was passiert, aber manchmal ist die Übersetzung, die sie erhalten, nicht richtig ist nicht besonders hilfreich und kann in der Tat verwirrender sein als nicht.

Nolan Bauerle: (09:19)

Ich möchte also zwei Dinge aufgreifen, die Sie gesagt haben, und Sie sagten, dass Libra natürlich diese Poolinvestition ist. Die Anreize all dieser Parteien sind also definitiv Schutzgebühren, aber Sie haben auch erwähnt, dass Bitcoin nur von Bitcoin unterstützt wird die Forderung des Benutzers, dass es wirklich als unkorreliertes Gut existieren kann, weil die Waage theoretisch in alle Höhen und Tiefen einer typischen Wirtschaft verwickelt wäre, weil der Wert von Bitcoin nur wirklich auf der Forderung basiert, die Benutzer und Menschen danach haben . Kann es sich als sicherer Hafen verhalten?

Meltem Demirors: (09:59)

Ich denke, die Idee eines sicheren Hafens ist ein interessantes Gespräch. Ich denke, die Art und Weise, wie die Leute dies in der Regel darstellen, ist dieses Risiko-Ein oder Risiko-Aus-Asset. Und ich denke, die Herausforderung mit dem sicheren Hafen ist wieder alles relativ. Wenn ich in den USA lebe, US-Dollar habe und einen Führerschein habe, ein Bankkonto habe und eine Debitkarte, die ich wahrscheinlich nicht habe. ' Ich betrachte Bitcoin nicht als einen sicheren Hafen, da der Dollar für mich ziemlich sicher ist und ich in der Lage bin, alles zu tun, was ich will, und ich habe nicht unbedingt das Gefühl, dass der Dollar in Zeiten der Krise rapide abnimmt, und damit meine Kaufkraft Parodie, meine PP, bleibt intakt.

Meltem Demirors: (10:42)

Wenn ich umgekehrt in einem Teil der Welt lebe, in dem es eine Menge Instabilität und Volatilität gibt, bin ich jetzt aus der Türkei. Ich war nur dort und habe mit Leuten über Bitcoin gesprochen, glaube ich, dass es in der Bitcoin-Community solche gibt Diese Vorstellung, dass Menschen in Regimen oder Teilen der Welt leben, in denen ihre Kaufkraftparodie oder ihre Fähigkeit, denselben Warenkorb zu kaufen, aufgrund der Schwankungen und des Werts ihrer lokalen Währung stark schwankt. Ich denke, dass wir in unserer Community gerne glauben, dass sie sich beeilen werden, Bitcoin zu adoptieren, rauszugehen und Bitcoin zu halten.

Meltem Demirors: (11:17)

Was wirklich witzig ist, ist, wenn Sie tatsächlich ausgehen und mit Leuten sprechen, die keine Bitcoin halten wollen, sondern US-Dollar wollen. Daher denke ich, dass einige der Herausforderungen darin bestehen, eine neue Anlageklasse zu erklären und auch einige der makroökonomischen Veränderungen in unserer Welt wirklich zu verstehen. Wir leben heute in einer Welt, die auf US-Dollar lautet, und am Ende des Tages können Sie Ihre Miete, Ihre Steuern, Ihre Angestellten oder Ihre Einkäufe in Bitcoin noch nicht bezahlen, und ich denke, Sie werden eines Tages dazu in der Lage sein Es gibt sicherlich eine Reihe von Unternehmen, in die ich investiert habe, mit denen ich zusammengearbeitet habe und die es den Menschen ermöglichen, dies zu tun, aber ich denke noch einmal an Ihre durchschnittliche Person, die in einem Teil der Welt lebt, in dem sie es nicht tut Ich denke, sie denken nicht unbedingt an Bitcoin als Lösung, es ist vielleicht ein Teil der Lösung.

Meltem Demirors: (12:12)

Ich denke, dass sie sich gerade mehr mit Dingen wie dem Dollar beschäftigen, und ich denke, dass es einige Zeit dauern wird, bis die Welt einen Punkt erreicht, an dem Bitcoin diesen Status auf eine größere Art und Weise erreicht. Ich denke, dass wir in der Bitcoin-Community gerne darüber diskutieren, wie Hyper-Bitcoinization aussehen wird und wie eine Welt aussehen wird, wenn die Leute anfangen, Bitcoin als einen sicheren Hafen zu halten, aber ich denke einfach nicht, dass dies eine Geschichte ist Das weltweite Ausmaß hat bereits Einzug gehalten, und ich denke, ein weiterer Teil der Herausforderung besteht darin, wie Sie etwas so Neues kommunizieren. Viele Menschen fragen, wer der CEO von Bitcoin ist, was Bitcoin aufhält, und erklären, dass dies eine grundlegende Aufgabe ist Veränderung im mentalen Modell und wie die Leute denken. Es ist eine Verschiebung des Vertrauens, anstatt einer Institution, einem Unternehmen oder einer Marke zu vertrauen. Sie vertrauen einer Idee und einer Reihe von Grundsätzen.

Meltem Demirors: (13:11)

Meiner Ansicht nach wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen, und es wird die Technologie in Anspruch nehmen, die entwickelt wird, es wird die Auf- und Abfahrten in Anspruch nehmen, es wird die Benutzererfahrung in Anspruch nehmen, es ein wenig einfacher zu machen. Aber am wichtigsten ist, dass unsere Community einige harte Arbeit auf sich nehmen muss, um viele der Themen, über die wir sprechen, in Dinge zu übersetzen, über die die Menschen tatsächlich tagtäglich nachdenken.

Nolan Bauerle: (13:36)

Ihre jüngsten Erfahrungen in der Türkei haben Ihre Vorstellung bestärkt, dass es noch nicht so weit war, aber es gab diese Arbeit zu erledigen, oder haben Sie sich tatsächlich aus einem Zustand herausbewegt, in dem wir sagen, getrennt zu sein und in einem zu sitzen von diesen Türmen aus Bitcoin-Elfenbein, die sagen, dass Bitcoin-Technologie so aussehen wird, und all das Zeug, oder war es nur so, dass Sie es schon oft genug gesehen haben, und Sie wissen, dass die Leute es einfach nicht sind bereit, und selbst wenn es zu einem Anstieg des Handels mit lokalen Bitcoins aus der Türkei kommt, handelt es sich tatsächlich immer noch um Einzelpersonen, und es ist nicht genug von einer Welle, um wirklich die Nadel zu drücken?

Meltem Demirors: (14:13)

Reden wir also darüber. Ich denke in erster Linie, dass ich versucht habe, mich ständig dazu zu zwingen, aus der Bitcoin-Welt herauszutreten und mit Menschen zu interagieren, die aus einer völlig anderen Perspektive und aus einer völlig anderen Sichtweise kommen. Ich denke, der Kontext ist wirklich wichtig, besonders wenn eine Ihrer Funktionen als Übersetzer fungiert. Ich habe manchmal das Gefühl, dass meine Rolle darin besteht, Übersetzer zwischen zwei sehr unterschiedlichen Welten zu sein, und deshalb haben wir diese verrückten Bitcoiner hier, und ich bin mit Sicherheit ein Teil dieser Community, aber gleichzeitig kommuniziere ich auch mit Ein ganz anderes Publikum, das das Potenzial hat, die Entwicklung von Bitcoin als Technologie, als Infrastruktur und als Aktivposten auf sehr materielle Art und Weise wirklich zu formen und zu beeinflussen. Deshalb finde ich es sehr wichtig, dass ich mir all dessen bewusst bin verschiedene Perspektiven und Sichtweisen, um ein effektiver Übersetzer zu sein, und ich wünschte, wir hätten das mehr getan.

Meltem Demirors: (15:12)

Ich denke, das fängt hoffentlich an, aber wir werden sehen. Wenn es um die Türkei geht, ist die Türkei interessant, da ING die Bank diese Studie jedes Jahr veröffentlicht. Dies ist das zweite Jahr, in dem sie diese Studie durchführt. Sie haben es gerade erst im Oktober dieses Jahres veröffentlicht, und was sie sehen, sind die Umrechnungskurse für digitale Währungen in verschiedenen Teilen der Welt, und die Türkei ist die Nummer eins. Viele Menschen in der Türkei möchten Bitcoin halten, weil die Lira instabil ist. Dies ist eine attraktive Geschichte. In Wirklichkeit ist die Türkei jedoch ein Ort, an dem die Menschen bereits daran gewöhnt sind, mit FOREX zu handeln.

Meltem Demirors: (15:50)

Leute mögen spekulativen Handel. Ich bin selbst Türke, daher haben wir diese kulturelle Akzeptanz für Spekulationen. FOREX-Handel, der Devisenhandel, ist etwas, an dem sich viele Menschen beteiligen. Sie haben eine Bevölkerung, die bereits an digitales Banking gewöhnt ist, denn als Bankdienstleistungen in die Türkei kamen, haben sie die 80er und 90er Jahre übersprungen und es ging sozusagen direkt zu digital. Und dann haben Sie eine große Anzahl junger Leute, die sich wirklich für die Technologie interessieren, und sie machen Spekulationen über Bitcoin.

Meltem Demirors: (16:26)

Und ich denke, das ist sicherlich aufregend, aber ich denke, die Erzählung, die die Leute haben, ist nicht, oh, ich möchte mich vor Preisschwankungen in der Lira schützen, und wenn Sie sich ihre Erfahrungen im letzten Jahr ansehen, obwohl die Lira abwertete Wenn sie Bitcoin gekauft hätten, als das passierte, oder bevor das passierte, hätten sie mehr Bitcoin verloren. Aus diesem Grund denke ich, dass es wichtig ist, mit diesen Erzählungen vorsichtig umzugehen, da es sehr leicht ist, sie zu verallgemeinern, und ich denke, wir sind noch nicht so weit.

Nolan Bauerle: (16:56)

Sie sagen also, dass das einfache Argument zutrifft, sie wollen einfach nur wie jeder andere Geld verdienen.

Meltem Demirors: (17:01)

Und schau, ich denke durch diesen Prozess, ich denke tatsächlich, dass Spekulation einer der großen Triebkräfte der Bitcoin-Akzeptanz ist, denn wenn Leute anfangen zu spekulieren und wenn Leute anfangen, mit Bitcoin zu interagieren, beginnen sie einige der Prinzipien und sozialen Werte zu schätzen, was Es repräsentiert, und ich denke, das führt dazu, dass die Leute Bitcoin länger halten und es immer mehr im Kontext einer Form von digitalem Geld betrachten, aber ich denke, wir werden ein bisschen übermäßig begeistert von Erzählungen, die nicht wirklich ganz sind durch die Beweise noch unterstützt.

Meltem Demirors: (17:38)

Das Gute ist, ich denke, die Bitcoin-Community recherchiert fleißiger. Cambridge in Großbritannien veröffentlicht seine jährliche Studie zur Einführung von Bitcoin und Blockchain. ING, eine weltweite Bank, macht jetzt ihren Bericht. Die Berichterstattung und die Forschungsmethodik werden immer besser. Und innerhalb des Kryptoraums gibt es auch eine Reihe neuer Forschungsunternehmen, die Daten auf unterschiedliche Weise analysieren, um zu versuchen, mehr Kontext und Einsicht darüber zu liefern, wie die tatsächlichen Wachstumsmetriken aussehen könnten, aber ich denke wie ich Reise um die Welt und interagiere mit Menschen auf der ganzen Welt, die Geschichte ist einfach noch nicht da.

Nolan Bauerle: (18:16)

Kehren wir also zu dem zurück, was Sie über Bitcoin gesagt haben, und stellen Sie diese Gelegenheiten zum Lernen vor. Sagen wir, wir informieren Sie über das Weltbild. Eine Art Test, den ich seit langem über das Weltbild von jemandem hatte, ist, wie genau es vorhersagen kann die Zukunft. Viele Bitcoin-Leute haben gesagt, dass wir aufgrund der Staatsverschuldung und all dieser anderen Faktoren eine globale Rezession erwarten. Wenn wir uns heute in der Welt umschauen, sehen wir sicherlich einige der Dinge, die die Leute, die Bitcoin gespielt haben, seit einiger Zeit vorausgesagt haben. Was wir zum Beispiel in den USA in letzter Zeit nicht sehen, ist keine Rezession, aber wir haben gesehen, wie sich die Liquidität mit den Repo-Nachrichten verschlechtert hat.

Nolan Bauerle: (19:00)

Aber Bitcoin hat sich nicht so verhalten, wie es die meisten Menschen anhand dieser Narrative vorausgesagt hatten. Diese Narrative besagten, dass eine erneute quantitative Lockerung in Amerika eine große Nachfrage nach Bitcoin in Amerika nach sich ziehen wird. Die umfassendere Frage lautet: Was passiert mit Bitcoin in einer Rezession? Wird es dieser Vorteil sein, den Sie nutzen können, um aus diesen kleinen Höhen und Tiefen auf der ganzen Welt herauszukommen, wie es viele Menschen seit Jahren vorausgesagt haben, oder wird es immer mehr korrelieren und die Nachfrage wird nur deshalb sinken? Es gibt nicht so viel Liquidität im Allgemeinen?

Meltem Demirors: (19:35)

Ich halte dieses Thema für interessant und sicherlich ist es für die Menschen sehr verlockend, sich auf die Rezessionserzählung einzulassen. Immerhin sind wir der längste Bullenlauf in der Marktgeschichte. Wir sind nicht 10 Jahre und drei Monate alt und zählen. Und schau, ich denke, die Tatsache ist, dass sich das Finanzsystem ändert. Es gibt bestimmte Überzeugungen, die wir schon lange hatten, wie Märkte funktionieren sollten und wie Investitionen funktionieren sollten, und wir sehen nicht viele dieser Überzeugungen, die wir für falsch befunden hatten.

Meltem Demirors: (20:11)

Sie betrachten nur das schiere Volumen der negativ verzinslichen Schulden. Ich meine, das ist ein bisschen umwerfend. Die Zahlen machen einfach keinen Sinn. Sie sehen, was im Bereich der passiven Investitionen passiert. Wenn Sie sich die Herausforderungen ansehen, denen sich viele Hedge-Fonds gegenübersehen und die durch aktives Management ein aussagekräftiges Alpha generieren. Es sind nur eine Menge Herausforderungen, denen sich die Finanzmärkte gegenübersehen, denen sich die Anleger gegenübersehen, aber ich denke nicht, dass dies natürlich darauf hindeutet, dass wir uns einer Rezession gegenübersehen, denn am Ende des Tages fließt das Kapital weiter, wir Immer mehr Menschen bewegen sich auf der Risikokurve vorwärts und investieren in risikoreiche Wagnisinvestitionen. Immer mehr Kapital wird dort eingesetzt.

Meltem Demirors: (20:57)

Alternativen als Anlageklasse wachsen weiter. Ich denke, diese Erzählung einer Rezession ist verlockend, aber ich denke, es ist eine, die schwer vorherzusagen ist. Ich bin nicht wirklich damit beschäftigt, türkisfarbene Blätter zu lesen, wenn Sie so wollen. Was ich für interessanter halte, darüber nachzudenken, und eine Sache, die wir noch nie gesehen haben, ist, wie sich Bitcoin in einer Rezession verhält, richtig? Da Bitcoin 2009 nach der Finanzkrise von 2008, dem Start des Bitcoin-Netzwerks, in die Welt eingeführt wurde, haben wir es in einem Umfeld wie einer Rezession noch nie erlebt.

Meltem Demirors: (21:32)

Ich glaube, es gibt eine Menge Dinge, die ich als unbekannte Unbekannte bezeichne, was passieren wird, wenn wir in diese neue Zeit eintreten. Und ich denke noch einmal, dass die Kräfte, die unsere Welt und das Finanzsystem prägen, einige bekannte Unbekannte sind, aber dann fühle ich mich wie viele Investoren, denen ich spreche, sie sehen sich mit vielen unbekannten Unbekannten konfrontiert, und das gibt es auch Viele offene Fragen darüber, wie die Welt in dieser neuen Ära aussehen wird. Es fühlt sich an, als wären wir in einer neuen Phase der Finanzmärkte. Manche Leute nennen das Spätphasenkapitalismus. Einige Leute sehen in Japan ein Beispiel dafür, was passieren könnte.

Meltem Demirors: (22:11)

Aber ich denke, meine Aufgabe besteht darin, mich wirklich darauf zu konzentrieren, was dies für Bitcoin bedeutet, und das Auf und Ab der Entwicklungen bei Bitcoin- und Krypto-Assets in den Griff zu bekommen und es in einen Kontext für Anleger zu stellen, die sich die Welt anschauen Ich fühle mich sehr verwirrt, schaue auf Bitcoin und sage nicht, das ist zu viel. Es gibt so viel anderes in meiner Welt, dass ich nicht mehr Risiko und Unsicherheit aufbringen muss, indem ich ein hochvolatiles, schlecht verstandenes Produkt hinzufüge Vermögenswert, den ich im Grunde noch nicht bekomme.

Nolan Bauerle: (22:45)

Ja, es ist im Grunde genommen so, dass wir im Moment vielleicht in einer Ära der unbegrenzten Hebelwirkung leben, in der im Grunde alles finanziert wird, einschließlich Bitcoin, alle ICOs und alle verrückten Projekte. Was passiert, wenn diese Finanzierung nicht mehr vorhanden ist? Steht Bitcoin immer noch für sich allein oder ist es ein Produkt mit all dem kostenlosen Geld auf der ganzen Welt, das nur nach Risiken sucht? Wie Sie bereits erwähnt haben, steigt die Risikobereitschaft, nur weil es so viele Hebel gibt, die Sie in Kauf nehmen können.

Meltem Demirors: (23:16)

Die Jagd nach Erträgen, richtig? Es gibt eine Jagd nach Erträgen, denn letztendlich haben wir hier in den USA und in vielen anderen westlichen Industrieländern eine Bevölkerung, die in Rente geht, und die Renten sind unterfinanziert. Es gibt all diese sozialen Verpflichtungen, die bezahlt werden müssen, und in der Vergangenheit ist die Art und Weise, wie wir für sie bezahlt werden, durch die Aufzinsung von Zinsen und durch Rendite gegeben, und wenn dies nicht mehr funktioniert, besteht die einzige andere Alternative darin, sie zu extrahieren von der Gesellschaft durch Steuern oder durch Inflation, richtig?

Meltem Demirors: (23:51)

Und wir sehen diesen Effekt auf der ganzen Welt. Sie sehen, was in Chile passiert, Sie sehen, was in Argentinien passiert, Sie sehen, was in Hongkong passiert, Sie sehen, was in Großbritannien passiert. Es gibt nur so viel, was man aus einem System herausdrücken kann, und ich denke, es gibt eine Menge grundlegender existenzieller Fragen zur Relevanz von Nationalstaaten, zur Relevanz von Währungen im Allgemeinen und zu dem, was ich für Bitcoin so interessant halte Abgesehen von den Bitcoin-Preisen und den Argumenten rund um Bitcoin als solides Geld und diesen aufregenden Dingen sind die Fragen, die Bitcoin in das Gespräch einführt, meiner Meinung nach noch interessanter.

Meltem Demirors: (24:33)

Wenn die Leute zum ersten Mal etwas über Bitcoin lernen, öffnet sich ihr Sinn für die Idee, dass es eine andere Wahl gibt, denn wir haben nie wirklich über eine Welt nachgedacht, in der ich etwas anderes als die von der Regierung ausgegebene Währung halten könnte, und das ist es für mich die interessantere und tiefgreifendere Frage, und jetzt natürlich, da China den digitalen Renminbi mit vielen US-Unternehmen, einschließlich Facebook, ankündigt, die sich auf verschiedene Arten in das Währungsspiel oder in das Kryptowährungsspiel oder in andere Versionen des Digitalisierten einmischen wollen Dollar oder digitalisierter Ladenwert, ich denke, es wird langsam sehr interessant.

Nolan Bauerle: (25:12)

Meltem, Sie haben in Ihrer Zeit bei DCG und jetzt bei CoinShares immer eine wirklich beeindruckende Sicht der Branche aus der Vogelperspektive gehabt. Sie sind wirklich jemand, der nicht nur mit der Basis der Branche in Kontakt treten kann, sondern auch mit den anspruchsvolleren Investoren, Käufern und all diesen Leuten. Haben Sie in den letzten sechs Monaten eine Veränderung in Bezug auf Bitcoin aus ihrer Sicht gesehen, was sie suchen, welche Fragen sie stellen und woran sie interessiert sind?

Meltem Demirors: (25:43)

Ja. Absolut. Ich denke, die Leute werden auf jeden Fall schneller schlauer. Ich denke, ein Teil des Erstaunlichen an der Bitcoin-Community sind die extrem hochwertigen Inhalte, die von Mitgliedern der Community kostenlos produziert werden und einfach online, auf Twitter, auf Websites von Menschen und in Blogs verfügbar sind und Podcasts. Es gibt nur eine Fülle von inhaltlichen Informationen, Wissen, das zum Teilen, Verbreiten und Erweitern geschaffen wird. Ich finde das sehr aufregend, und die Leute reagieren darauf, und die Leute lesen das mit Sicherheit und reagieren darauf.

Meltem Demirors: (26:23)

Daher glaube ich, dass die Menschen zunehmend Verständnis für Bitcoin und Kryptowährungen entwickeln, aber gleichzeitig denke ich, dass es mehr Verwirrung als je zuvor gibt, und leider gibt es auch viele Menschen, die sich darum kümmern Der Erfolg von bitcoin und der Versuch, damit zu konkretisieren, was für ein Projekt es ist, haben wir bei den ICOs von 2017 und 2018 viel gesehen. Jeder wollte ein besseres, umweltfreundlicheres, schnelleres und skalierbareres Bitcoin erstellen und Ihren Favoriten nennen Feature hier. Ich nenne das die Ära des zukünftigen Fetischs in Blockchains.

Meltem Demirors: (27:01)

Aber ich denke, es gibt so viele Dinge an Bitcoin, die nicht nachgebildet werden können, aber man bekommt eine Menge Leute auf dem Markt, die ihre eigenen Geschichten darüber verbreiten, was Bitcoin ist und warum sich ihr Vermögen oder ihr Projekt unterscheidet , oder besser, und ich denke, die Marktverwirrung spiegelt sich jetzt auf Regierungsebene wider, wo wir viel über die von der Zentralbank ausgegebene digitale Währung reden, und viele grundlegende Missverständnisse darüber, wie Bitcoin funktioniert, selbst im US-Kongress. Ich denke, es gab diese Wahrnehmung von einigen unserer Kongressabgeordneten und Kongressabgeordneten, dass Bitcoin nicht reguliert war, und ich denke noch einmal, die Verwirrung, dass es ja als Protokoll keine Regulierung für Bitcoin gibt, aber wenn Sie ein Bitcoin-Unternehmen betreiben und Ihren Wohnsitz haben In den USA oder wenn Sie einen US-Kunden ansprechen, unterliegt Ihr Thema den Regeln und Vorschriften dieser Nation, und es gibt eine Menge Regeln und Vorschriften von jeder Agentur, die von der CFTC über die IRS bis zur FinCEN reicht.

Meltem Demirors: (27:59)

Ich denke, diese Art von Vorstellung, dass Bitcoin nicht reguliert ist, ist nur ein Missverständnis, und ich denke, dass die Medien auch eine große Rolle dabei gespielt haben, einen Teil des Sensationsgefühls dessen aufrechtzuerhalten, was hier passiert, und so gibt es leider diese Reihe von Erzählungen Das hat Bitcoin in den letzten 10 Jahren seines Bestehens definiert. Ich denke, dass sie langsam nachlassen und ein bisschen verblassen, aber ich denke, das ist nur eine sehr starke Trägheit, die wir als Bitcoin-Community überwinden müssen.

Meltem Demirors: (28:32)

Und leider haben wir beim Geschichtenerzählen und beim Verstehen des Warum keine sehr gute Arbeit geleistet. Es fühlt sich immer noch so an, als ob es in einer Art Echokammer stecken geblieben wäre, und ich bin sehr zuversichtlich, dass immer mehr Menschen anfangen, Bitcoin zu verstehen, sich für Bitcoin und digitale Währungen zu interessieren, und dass sie da rausgehen und sie unterrichten sich selbst, ob es Ereignisse wie Consensus: Invest durchläuft, oder ob Podcasts angehört oder Blogs gelesen werden, in denen sie beginnen, ihre eigene Sicht der Welt zusammenzustellen, aber ich denke, das ist eine der Herausforderungen von Es gibt keinen Leiter, keinen wesentlichen Koordinator und kein Marketingorgan für Bitcoin.

Nolan Bauerle: (29:12)

Ich mag die Bemerkung, die Sie über diesen zukünftigen Fetisch gemacht haben, weil ein Teil davon auftaucht. Die Leute werden gut sagen, was ist, wenn es ein besseres Bitcoin gibt? Das ist kein Nintendo. Es ist keine Unterhaltungselektronik. Das ist etwas anderes. Dies ist Kryptographie und sie entwickelt sich in einem anderen Tempo als Nintendo oder Videospiele. Nur weil etwas neuer ist, heißt das nicht, dass es nützlicher ist und zu einem festen Preis verkauft wird.

Meltem Demirors: (29:34)

Richtig.

Nolan Bauerle: (29:34)

The very idea that people have accepted demand for this secure network that in many ways is already the most secure network in the world, depending on your basis, or your metrics, you know, here it is. It’s about the buy-in, you know? Not the same as consumer technology.

Meltem Demirors: (29:54)

Yeah, and I think when people talk about features a lot of the common complaints you hear about bitcoin are either around technical features, or certain aspects of bitcoin, and I think it sort of misses the point. Yes, bitcoin is technology. Yes, bitcoin is infrastructure, it’s communication infrastructure, but we communicate about value, and we can also communicate other types of information. And yes, bitcoin is about money. But at the end of the day I think bitcoin more than anything else represents a social movement and a set of ideas, and I know that sounds very esoteric, and a bit philosophical, but I think what a lot of people are starting to grasp as they go down the proverbial bitcoin rabbit hole, and I love that we call it a rabbit hole, because it’s such a strong reference to the movie The Matrix.

Meltem Demirors: (30:47)

I think as people start to learn more and more about bitcoin they understand that it’s less and less about technical features, but it’s more about some of the unique aspects of bitcoin’s design that are impossible to replicate. And at the end of the day, we’ve seen this time and time again if you have a company that has paid employees, you have a known founder, you have entities that are set up that hold funds that were raised, that creates points of failure that governments can go after.

Meltem Demirors: (31:17)

And bitcoin’s sort of birth and creation, and the myth of Satoshi Nakamoto, and how bitcoin was launched and released into the world I think has some of those characteristics of other social movements that sort of emerged that are leaderless that become really powerful. And by the way throughout history, a lot of revolutions have been started by pseudonymous or anonymous creators, writers who have hidden or obfuscated their names. And so, I think there’s this interesting sort of tension there where a lot of people try to reduce or simplify bitcoin to just technology, or to just money, or to just one thing.

Meltem Demirors: (31:57)

And it is complex and multidisciplinary and multifaceted, so in order to have that conversation, I think it just takes time for people to understand these multiple components that are working together to imbue bitcoin with some of the really unique characteristics that it has.

Nolan Bauerle: (32:12)

And I did notice your reference to The Matrix on Twitter recently where you did that great Twitter thread sort of linking what it really meant for the pills, and I think that speaks to what you’re mentioning right now, this sort of a choice of the foundation that you’re going to create some of these super and national institutions out of, or even just ideas that link us together. Maybe they’re not institutions at all, or maybe they’re just the type of tissue that goes between us all, so that we can transact, and have these types of relationships without the sort of pieces in the wall that were necessary to make it happen before.

Nolan Bauerle: (32:50)

So once again mentioning the reference to your Twitter thread and graph, or chart, or particular visual insight you have to offer the audience that can really sort of capture what you’re thinking right now with bitcoin in the world?

Meltem Demirors: (33:07)

Yeah, absolutely. I think just going back to that thread one of the points I was trying to make was the point around systemic risk, and SIFIs, or systemically important financial institutions, and what that means for systems. So I think one chart that’s really important, one graph that’s really important, I thought to keep in mind is the percent of the total bitcoin supply that’s held in third-party custody, and there is this ongoing sort of meme in the bitcoin community around not your keys, not your coin.

Meltem Demirors: (33:40)

But there is a fundamental question I have that if we institutionalize and financialize bitcoin, and we take 50% of the world’s bitcoin supply, lock it up somewhere with the GTCC, and we start trading paper certificates that represent an underlying bitcoin, and sort of dematerialize bitcoin markets, and detach them from the underlying, what does that really do for us other than to create a new tool for speculation? I’m not really sure.

Meltem Demirors: (34:06)

And so, one metric I’m tracking closely is the number of bitcoin in third-party custody according to our latest research, which is linked in the thread, and also on our CoinShares website. It’s close to 20%, and so that’s just an interesting thing to keep in mind. And then, the next thing I’m looking at … So that’s sort of relates to systemic risk we’re creating, and in my view if we’re just recreating the same financial system, if we’re recreating banks, and institutions, and governments because they’re the people who hold the coins ultimately, and control who can access them then that doesn’t really accomplish much of the end state of bitcoin, which I think is interesting, and sort of intellectually challenging to think about. It’s important to stay intellectually honest as we look at these things.

Meltem Demirors: (34:55)

And then, the second thing I think about that’s really more relevant on the macro scale is the balance of accounts and trade flows between countries. I think one of the big questions that’s emerging now US economic, political, military hegemony has been a reality for the last 100 years almost, and as we start to see geopolitics shift and get reshaped, and as we start seeing increasing anger, and social frustration in the world about wealth inequality, and income inequality, and the unequal consumption of our planet’s resources, and what the implications are I do think we are starting to see nation-states, and people kind of waking up, and saying, well, wait a minute. Why are we living in a dollar-defined world?

Meltem Demirors: (35:49)

And it’s interesting to see just over the weekend Rosneft, which is Russia’s largest energy exporter, said that they were going to start taking steps to minimize their use of the US dollar with the plan to eliminate it completely. And so, they could use euros, maybe they use digital renminbi, maybe they create their own digital currencies as means for payment and settlement, but that I think is really material because the petro dollar, the dollar defines 90% of the trade flows in the energy industry, and the energy industry’s a huge part of the global economy.

Meltem Demirors: (36:24)

And I think the other thing that’s really interesting here is the narrative around China’s adoption of blockchain technology, and the recent statements made by the government there that they fully intend to create a digitized currency that is going to be used by commercial banks to start, and what do commercial banks do? They finance trade flows.

Meltem Demirors: (36:44)

And so, I do think there’s an increasing awareness on the importance of the base currency that’s used to sort of shape economic activity around the world, and that’s an area I think is really fascinating, because again some of the aspects of bitcoin that make it unique, the fact that it’s leaderless, and not controlled by any one entity, and some of these things could potentially also position bitcoin well to be a neutral sort of means of a value transfer.

Meltem Demirors: (37:14)

And so, I think it’ll just be very interesting to see how different nation-states attempt to capture that narrative, an attempt to use certain aspects of what we’ve learned from the growth and rise of bitcoin, and other digital currencies to shape their own place in the world’s financial system.

Nolan Bauerle: (37:32)

Fascinating stuff, Meltem. We’re coming up at the end of our time here. So you’re going to be leading off Consensus: Invest. You’re our first keynote speaker out of the block’s that morning.

Meltem Demirors: (37:44)

Richtig.

Nolan Bauerle: (37:44)

So excited to have you there, excited to hear what you have in store, the research that you guys have been working on at CoinShares. I still use your Mining Profitability document that you guys created a year ago to really test, or to quantify mining profitability, through that whole big one, so keep up the good work. CoinShares’ research continues to be a reliable resource for myself. Thank you a ton for your time.

Meltem Demirors: (38:08)

Thank you. I’ll see you soon, Nolan.

Nolan Bauerle: (38:16)

Enjoyed this episode? I’d like to personally invite you to come to Invest: New York in November. The event features not only the speaker you just heard but an array of other amazing thinkers. Visit coindesk.com and click events, or simply follow the link in the description. Thanks for listening, and see you in New York City.

Meltem Demirors image via CoinDesk archives

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

Werbung: Immobilienmakler HeidelbergMakler Heidelberg

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close