Fintech-Startup strebt die Schaffung einer neuen Anlageklasse mit dem „kontinuierlichen“ ICO-Modell an

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Ein neu gegründetes Fintech-Unternehmen hofft, das Token-Sale-Modell für Investitionen in reale Vermögenswerte nutzen zu können. Aber es verfolgt einen anderen Ansatz als viele frühere Projekte.

Two Prime mit Sitz in Hongkong – kürzlich von dem erfahrenen Open-Source-Experten Marc Fleury gegründet – nennt den Verkauf ein Continuous Token Offering (CTO), im Gegensatz zu einem anfänglichen Münzangebot (ICO), bei dem die meisten Token frühzeitig verkauft werden. Ziel ist es, mit den eingenommenen Mitteln Krypto zu einer geeigneten neuen Anlageklasse zu machen, die der Finanzwelt mehr zusagt.

Das Unternehmen wird zunächst fünf Millionen Token (nur fünf Prozent der insgesamt zu schaffenden 100 Millionen) auf den Sekundärmärkten veröffentlichen, der Rest wird in den nächsten 10 Jahren veröffentlicht. Dies ähnelt dem Ansatz von Ripple bei seinen XRP-Verkäufen, und das Unternehmen sagte, der Prozess ähnele dem der Kapitalbeschaffung.

Ende Februar sollen die beiden FF Accretive Token (FF1) von Prime zunächst an der japanischen Krypto-Börse Liquid gehandelt werden. Die Preise beginnen bei 3 USD pro Token, teilte das Unternehmen mit.

"Einer der größten Erfolge von Kryptowährungen ist die rasche Bildung von Fonds, wie der anfängliche Boom des Münzangebots gezeigt hat", sagte der Chief Operating Officer des Unternehmens, Alexander Blum.

Laut Blum hat die Saatgutfinanzierung für Start-ups über Token-Angebote an Börsen im Jahr 2017 Private Equity überholt. „Da VCs im Allgemeinen das Saatgutstadium meiden, [ICOs] füllte eine Nische, die traditionelle Finanzakteure nicht adressierten “, sagte er.

Laut Two Prime bietet das Token eine Kaufoption, die "die Merkmale eines geschlossenen Fonds, eines Asset-Backed-Token und eines sicheren Wertspeichers kombiniert".

CEO Fleury hat 2 Millionen US-Dollar seines persönlichen Vermögens in den Fonds investiert. Die Firma gab CoinDesk auch bekannt, dass die in Hongkong ansässige Private-Equity-Firma SIB Investment Ltd. der erste externe Investor ist.

Fleury gründete 1999 JBoss, einen Java-basierten Open-Source-Anwendungsserver. Das Unternehmen wurde 2006 für 420 Millionen US-Dollar an Red Hat verkauft. Red Hat gehört jetzt IBM.

Regulatorisches Risiko

Wie bei anderen Start-ups, die sich in Token-Angebote wagen, muss das Unternehmen auch vermeiden, auf die falsche Seite von Investoren oder Aufsichtsbehörden zu geraten.

Ripple, der Milliardenbeträge aus dem Verkauf von XRP- und Aktienfinanzierungsrunden eingesammelt hat, wurde in eine Sammelklage verwickelt, die von Anlegern eingereicht wurde, die das Unternehmen des Verkaufs nicht registrierter Wertpapiere beschuldigen.

Eine Reihe von Unternehmen haben ICOs auf den Markt gebracht, die später von der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) angeklagt werden, ihre Token nicht als Wertpapiere registriert zu haben.

Two Prime berichtete, es habe sich mit Anwaltskanzleien in verschiedenen Gerichtsbarkeiten beraten und einen Ansatz entwickelt, der die potenziellen Herausforderungen der Finanzaufsichtsbehörden verringern wird.

Das Unternehmen wird zunächst die Tokens an den Börsen in Asien auflisten, um festzustellen, wie viel Zugkraft der Fonds von den Anlegern gewinnen könnte. Dann wird es laut Fleury erwägen, ein Special Purpose Vehicle (SPV) in den USA einzurichten, um die Token als Sicherheit anzubieten.

Im Gegensatz zu vielen anderen ICOs werden die Token des Fonds durch reale Vermögenswerte unterlegt, die nach Angaben des Unternehmens von professionellen Portfoliomanagern verwaltet werden. Die zugrunde liegenden Vermögenswerte umfassen ein strukturiertes Portfolio aus Schulden, Kryptowährungen und Eigenkapitalinstrumenten.

Die ersten Investitionen konzentrieren sich auf den Blockchain-Sektor, während sich das Unternehmen nach Angaben von Blum künftig auf andere Branchen wie grüne Technologie und Smart City Management ausbreiten könnte.

"Unser Ziel ist es, eine neue Anlageklasse zu schaffen, indem wir traditionelle Anlagemodelle und -theorien auf Krypto anwenden und der Branche Vertrauen und Professionalität verleihen", sagte Fleury.

Offenlegung Lesen Mehr

CoinDesk ist der führende Anbieter von Blockchain-Nachrichten und ein Medienunternehmen, das höchste journalistische Standards anstrebt und strenge redaktionelle Richtlinien einhält. CoinDesk ist eine unabhängige Tochtergesellschaft der Digital Currency Group, die in Kryptowährungen und Blockchain-Startups investiert.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close