UBS: Regulatorische Durchgriffe könnten „blasenartige“ Kryptomärkte platzen lassen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


tldr; Die Schweizer Bank UBS hat gewarnt, dass Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt irgendwann „blasenartige Kryptomärkte platzen lassen“ könnten, was digitale Vermögenswerte zu riskant und für professionelle Anleger ungeeignet macht. „Die Regulierungsbehörden haben gezeigt, dass sie gegen Krypto vorgehen können und werden. Daher empfehlen wir den Anlegern, klar zu bleiben und ihr Portfolio um weniger riskante Vermögenswerte herum aufzubauen“, sagte die Bank.

*Diese Zusammenfassung wird automatisch von einem Bot generiert und soll nicht das Lesen des Originalartikels ersetzen. Wie immer DYOR.*

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close